DermaSept-Haut & Hände

Alkoholische Hände- und Hautdesinfektion

DermaSept Hände-undHautdesinfektionsmittel

  • hygienisches und chirurgisches Händedesinfektionsmittel
  • schnelle und breite Wirksamkeit
  • wirksam gegen Grippe, Noro und MRSA
  • bakterizide, fungizide und viruzide Wirksamkeit
  • hautfreundlich mit Dermatest "sehr gut"
  • ideale Pflege durch "Autorückfettungssystem"
  • VAH und RKI gelistet

VAH gelistet   tl_files/Bo/theme/dermatest.jpg

Dermasept Anwendungsbeispiele

 

Alkoholische Breitband-Haut- und Händedesinfektion mit schneller Wirksamkeit auf Basis von 2-Propanol ohne Farb- und Geruchszusätze für die Nutzung im medizinischen Bereich, aber auch beim Umgang mit Lebensmitteln geeignet. Pharmazeutisch zugelassen für die hygienische und chirurgische Hände- und Hautdesinfektion. Gelistet bei der VAH (Verbund für Angewandte Hygiene e.V.) nach den Richtlinien der DGHM (Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V.). Frei von Hautallergenen und zusätzlichen Reizstoffen. Das Produkt löst ursächlich keine Allergien aus und pflegt die Haut durch das „Autorückfettungssystem". Besondere Eignung bei Hautallergikern. Anwendbar gem. § 18 IfSG (Infektionsschutzgesetz) nach der RKI-Desinfektionsliste (Robert Koch Institut). Wirkungsspektrum: bakterizid inkl. TBC, fungizid, viruzid (HIV/HBV/HCV/Rota/Grippe/Noro).

 

Anwendungskonzentrationen

Dosiervorgabe.............. Dosierangabe............. Bemerkung..........................................................................
Einwirkzeit 60 Sekunden unverdünnt MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) nach EN 13727 - hohe Belastung
Einwirkzeit 30 Sekunden unverdünnt hygienische Händedesinfektion (VAH)
Einwirkzeit 30 Sekunden unverdünnt mind. 3 ml Expertisen-Verzeichnis der ÖGHMP:Hygienische Händedesinfektion
Einwirkzeit 3 Minuten unverdünnt chirurgische Händedesinfektion (VAH)
Einwirkzeit 1,5 Minuten unverdünnt chirurgische Händedesinfektion (Gutachten) EN 12791
Einwirkzeit 15 Sekunden unverdünnt Rotavirus (nach DVV/RKI)
Einwirkzeit 30 Sekunden unverdünnt RKI-Liste A
Einwirkzeit 15 Sekunden unverdünnt behüllte Viren (HIV, HBV, HCV, Grippe, BVDV, Vaccinia)
Einwirkzeit 60 Sekunden unverdünnt Norovirus (MNV) EN 14476
Einwirkzeit 60 Sekunden unverdünnt Mycobakterium terrae (TBC - Tuberkulose) nach DIN EN 14348 - hohe Belastung
Einwirkzeit 15 Sekunden unverdünnt behüllte Viren (H1N1,H5N1, H7N1)
Kühlumschläge 50%ige Lösung nach Arzneimittelzulassung

 

 

 

 

Arzneimittelrechtlicher Hinweis

DermaSept-Haut & Hände

Zusammensetzung: 100g Lösung enthalten als arzneilich wirksamen

Bestandteil: 2-Propanol 63,1g. Sonstiger Bestandteil: Gereinigtes Wasser.

Anwendungsgebiete: Hygienische und chirurgische Händedesinfektion, Hautdesinfektion vor einfachen Injektionen und Punktionen peripherer Gefäße, Hautdesinfektion vor Operationen und vor Punktionen von Gelenken, Desinfektion talgdrüsenreicher Haut.

Gegenanzeigen: DermaSept ist nicht zur Desinfektion offener Wunden geeignet. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt.

Nebenwirkungen: Beim Einreiben der Haut mit DermaSept können Rötungen und leichtes Brennen auftreten. Bitte teilen Sie dem Arzt oder Apotheker jede Nebenwirkung mit, die hier nicht aufgeführt ist.

Warnhinweise: Leicht entzündlich! Von Zündquellen fern halten! Dicht verschlossen lagern. Bei Verschütten der Lösung sind unverzüglich Maßnahmen gegen Brand und Explosion zu treffen. Geeignete Maßnahmen sind z.B. das Aufnehmen der verschütteten Flüssigkeit und das Verdünnen mit Wasser, das Lüften des Raumes sowie das Beseitigen von Zündquellen.

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung: Zur hygienischen Händedesinfektion werden die Hände mit der Lösung eingerieben und 30 Sekunden lang feucht gehalten. Zur chirurgischen Händedesinfektion werden Hände und Unterarme, lt. Gutachten von Professor Werner, mit der Lösung eingerieben und 1,5 Minuten lang feucht gehalten. Zur Desinfektion vor einfachen Injektionen und Punktionen peripherer Gefäße wird die Haut mit der Lösung sorgfältig abgerieben und 15 Sekunden lang feucht gehalten. Zur Desinfektion vor Operationen und vor Punktionen von Gelenken wird die Haut mit der Lösung sorgfältig abgerieben und 1 Minute lang feucht gehalten. Zur Desinfektion von talgdrüsenreicher Haut wird die Haut mit der Lösung sorgfältig abgerieben und 10 Minuten lang feucht gehalten.

Hinweise: Die Zeitangaben sind Mindestzeiten. Je nach zusätzlichen Erschwernissen (z.B. feuchte Haut, Verschmutzung der Haut, Risiko des Eingriffs) sind die Einwirkzeiten zu verlängern. DermaSept wirkt nicht sporenabtötend und ist daher für die Aufbewahrung steriler Instrumente und Spritzen nicht geeignet. Das Verfalldatum dieses Arzneimittels ist auf dem Etikett aufgedruckt. Verwenden Sie das Arzneimittel nicht mehr nach diesem Datum! Desinfektionsmittel für die Anwendung durch Angehörige eines Heilberufes oder speziell eingewiesene Personen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Dicht verschlossen aufbewahren